Mobile Stromerzeuger & Generatoren

Mobile Stromerzeuger und Generatoren müssen aus Sicherheitsgründen regelmässig einer Elektrokontrolle unterzogen werden. Damit sollen Gefahren für Mitarbeitende, Tiere Sachen und Umwelt vermieden werden. Von dieser Prüfung sind hauptsächlich Feuerwehr und Zivilschutz betroffen. 

Beispiele für mobile Stromerzeuger & Generatoren

mobiler stdromerzeuger

Mobiler Stromerzeuger

generator

Stromgenerator

Prüfung nach einer Benutzung (Kurzprüfung)

Nach dem DGUV Grundsatz 305-002 „Prüfgrundsätze für Ausrüstung und Geräte der Feuerwehr“ müssen die ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel der Feuerwehr zusätzlich zur regelmäßigen Wiederholungsprüfung auch nach einer Benutzung durch eine unterwiesene Person geprüft werden, um die Schutzfunktion und Funktionsfähigkeit sicher zu stellen. Hierbei erfolgt im Wesentlichen eine Sichtprüfung auf mögliche äussere Beschädigungen der Verbraucher und deren Anschlussleitungen.

Unterstützend für diese Kurzprüfung waren die Stromerzeuger der Feuerwehr bisher regelmässig mit einer Schutzleiterprüfeinrichtung versehen, die nach dem Einsatz eine einfache und schnelle Durchgangsprüfung des Schutzleiters der Verbraucher ermöglichte.

Für die geforderte Kurzprüfung nach einer Benutzung empfehlen wir wie folgt zu verfahren:

  • Stromerzeuger mit Schutzleiterprüfeinrichtung: Bei Stromerzeugern mit Schutzleiterprüfeinrichtung soll ergänzend zur Sichtprüfung weiterhin die Schutzleiterkurzprüfung für die im Einsatz angeschlossenen ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel durchgeführt werden.
  • Stromerzeuger ohne Schutzleiterprüfeinrichtung: Wurde ein Stromerzeuger ohne Schutzleiterprüfvorrichtung beschafft, so hat der Träger der Feuerwehr zu ermitteln, ob für die Kurzprüfung eine Sichtprüfung allein ausreichend ist und ob dann in Abhängigkeit der Einsatzhäufigkeit und der Einsatzbedingungen die jährliche Frist (Orientierend vorgegeben) der Wiederholungsprüfungen verkürzt werden muss, um mögliche Beschädigungen der Schutzleiter rechtzeitig erkennen zu können. Entscheidet der Unternehmer, dass im Rahmen der Kurzprüfung der ortsveränderlichen elektrischen Betriebsmittel neben der Sichtprüfung weiterhin eine Schutzleiterprüfung erfolgen soll, so ist hierzu ergänzend die Anschaffung eines geeigneten Durchgangsprüfers erforderlich. Die Durchführung dieser Prüfung wird durch eine Elektrofachkraft oder eine elektrotechnisch unterwiesene Person vorgenommen.

Ablauf der Prüfung elektrischer Anlagen

Die Sicherheitsprüfung von mobilen Stromerzeugern und Generatoren setzt sich aus mehreren Teilprüfungen zusammen:

Besichtigung

Zu Beginn ist die Anlage auf äussere Mängel zu prüfen. Dies erfolgt durch eine Sichtprüfung.

Messung

Bei der Messung werde die physikalischen Daten der Anlage ermittelt, z.B. Schleifenimpedanz, Isolationswiderstand, Erdungs- und Schutzleiterwiderstand. Die Messung darf nur mit geeigneten und sicheren Prüfgeräten durchgeführt werden.

Funktionsprüfung

Dabei werden die Schutz- und Überwachungseinrichtungen überprüft, z.B. FI-Test (RCD).

Auswertung

Damit die Prüfung als bestanden gilt, müssen alle Teilprüfungen erfolgreich abgeschlossen werden. Die Durchführung und Ergebnisse der Prüfung müssen nach Vorgabe SN EN 61439 und SN EN 60204 dokumentiert und in einem Prüfprotokoll festgehalten werden.

Vor der Elektrokontrolle
Die Netzbetreiberin fordert den Eigentümer auf, die periodische Elektrokontrolle durchzuführen.
Der Eigentümer hat den Kontrollauftrag an eine unabhängige Kontrollfirma wie die Elektrokontrollen Schweiz AG zu vergeben.

Während der Elektrokontrolle
Zu Beginn der periodischen Kontrolle erhält der Eigentümer oder Mieter von unserem Mitarbeitenden eine Instruktion was mit den entsprechenden elektrischen Installationen wie z.B. dem Garagentor, Tiefkühlschrank, Küchengeräten, Server, Alarmanlage, Lift, Photovoltaikanlage gemacht werden muss.

Beim gemeinsamen Rundgang durch das Gebäude werden alle Steckdosen, Beleuchtungen und fest angeschlossenen Apparate wie z.B. der Backofen und Kochherd geprüft und gemessen. Des Weiteren wir eine Sichtkontrolle über den Zustand der Elektroinstallationen durchgeführt. Steckbare Geräte wie z.B. der Fernseher und Computer werden nicht kontrolliert. Deshalb bitten wir sie, alle steckbaren Geräte aus den Steckdosen zu ziehen oder vom Netz zu trennen. Anschliessend wird der Strom für ca. 5-20 Minuten pro Anlageteil unterbrochen. Der Grund dafür ist die Isolationsmessung, mit welcher die Leitungen geprüft werden und die Prüfung der Fehlerstromschutzschalter. Die Sicherungsgruppen am Sicherungskasten werden aufgenommen und dokumentiert.

Nach der Elektrokontrolle
Die Messresultate werden im Mess- und Prüfprotokoll (MPP) festgehalten.

Sind bei der Überprüfung Mängel festgestellt worden, dann werden diese im Kontrollbericht vermerkt. Das Dokument erhalten Sie elektronisch, sodass es direkt dem Installateur zur Behebung der Mängel weitergeleitet werden kann. Mit der Behebungsanzeige meldet der Installateur den Kontrollbericht bei uns ab. Bei grösseren Anlagen und schweren Mängeln führen wir eine Nachkontrolle durch.

Den Sicherheitsnachweis (SiNa) und das Mess- und Prüfprotokoll wird Ihnen zugeschickt, sobald die Installationen mängelfrei sind. Der Netzbetreiber erhält davon eine Kopie.

Kennzeichnung der geprüften elektrischen Anlagen

RFID-Chip (ID-Nummer)

bei jeder Prüfung

EKS RFID-Chip (ID-Nummer)

Jedes Gerät erhält eine ID-Nummer, um im Prüfprotokoll eindeutig zugewiesen werden zu können.

Beschriftungsschild

bei jeder Prüfung

EKS Beschriftungsfeld

Nach erfolgter Prüfung wird jedes Gerät mit einem Beschriftungsschild der EKS versehen, auf dem die angewandte Prüfnorm und das Ergebnis der Prüfung abgelesen werden kann.

Prüfsiegel

bei bestandener Prüfung

EKS Prüfsiegel

Nach erfolgreich bestandener Prüfung wird jedes Gerät mit einem Prüfsiegel versehen.

Mängel und Defekt

bei Mängeln und nicht bestandener Prüfung

Werden Mängel festgestellt, wird das Gerät ausser Betrieb genommen und mit einem Warnkleber entsprechend gekennzeichnet. Der Auftraggeber wird in jedem Fall darüber informiert, sodass die weitere Vorgehensweise besprochen werden kann.

EKS Achtung Gerät/Anlage defekt

Unsere Messgeräte

Wir arbeiten mit den neusten und besten Messgeräten, die auf dem Markt erhältlich sind. Das ermöglicht uns, die Messungen effizient und kostengünstig durchzuführen.

Arbeitssicherheit durch Prüfung und Wiederholung

Durch die Geräteprüfung nach SNR 462638 und einer regelmässigen Wiederholung sollen Beschädigungen und Abnutzungserscheinungen an Geräten rechtzeitig erkannt und Unfälle sowie Ausfallzeiten vermieden werden.

Elektrische Geräte unterliegen täglichen Beanspruchungen durch Staub, Feuchtigkeit und Umgebungstemperatur. Daher kann von Elektrogeräten nicht erwartet werden, dass diese ohne Instandhaltung über Jahre hinweg funktionieren. Die Wiederholungsprüfung soll Mängel aufdecken, die nach der Inbetriebnahme der Geräte auftreten können. Nur durch eine Prüfung nach SNR 462638 kann der sicherheitstechnisch einwandfreie Zustand eines Gerätes nachgewiesen werden.

Unser Servicepaket

Unsere Leistungen umfassen neben der Prüfung auch die Koordination und Planung sowie die Erstellung eines Prüfkonzepts inklusive Checkliste. Zudem werden die Prüfintervalle in unser System eingetragen, sodass wir Sie frühzeitig über die nächste Wiederholungsprüfung informieren können.

Auf Wunsch können bei der Registrierung weitere nutzerspezifische Angaben wie Gebäude, Abteilung und Kostenstelle in der Software hinterlegt werden. Diese Daten lassen sich auch vom jeweiligen Unternehmen zur Inventarisierung nutzen.

5 Gründe für eine Geräteprüfung durch die Elektrokontrollen Schweiz AG

  • Wir prüfen und nehmen bei defekten Geräten auch gleich die Reparaturen vor.
  • Wir arbeiten schnell und effizient mit Hilfe der neuesten und besten Messgeräte, die auf dem Markt erhältlich sind.
  • Sie haben Ihr Inventar unter Kontrolle. Denn alle geprüften Geräte werden von uns mit einem RFID Chip und Prüfsiegel ausgestattet.
  • Eine verantwortungsvolle und gewissenhafte Prüfung liegt uns am Herzen, denn Ihre Sicherheit hat für uns höchste Priorität.
  • Unsere Prüfungen werden innert 15 Arbeitstagen durchgeführt.
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen